Schuhclips für den besonderen Hochzeitslook

Schuhclips sind eine sehr gute Methode, um Schuhe dem jeweiligen Anlass anzupassen. Sie können diese kaufen oder auch selbst machen, wenn sie etwas ganz Ausgefallenes möchten. Als Braut oder auch Brautjungfer ist dies derzeit sehr modern, da sie damit dem Schuh ein ganz eigenes und individuelles Flair geben können.

Die Klammern können sie an verschiedenen Schuhen befestigen und wandeln so die Schuhe perfekt ab, ohne an diesen etwas zu verändern. Ob an High Heels oder Sandalen – es können die gleichen Schuhclips verwendet werden, die vielleicht gerade zum Lieblingsoutfit passen.

Schuhclips für die Hochzeit

Natürlich sind sie daher auch für die Hochzeit gut geeignet, wo man gern etwas Individualität in das perfekte Outfit schummeln möchte. Zum Beispiel ist es eine schöne Idee, wenn Braut und Brautjungfern damit ein übereinstimmendes Accessoire tragen, und ihre Verbundenheit zeigen.

Übrigens: wertige Schuhklammern hinterlassen keine Abdrücke und können somit jederzeit wieder abgenommen werden.

Schuhclips selber machen?

Solche Schuhclips selber zu machen bedarf ein wenig Bastelgeschick, und kann besonderes für eine Hochzeit etwa das Geschenk einer Freundin sein. Sie benötigen dazu zunächst die Clips. Als Grundlage wird meist ein Samt- oder Satinband genommen, welche es in vielen Farben gibt. Achtung: hier nur gute Qualität verwenden, die nicht zusammenfällt. Die Bänder werden – meist als Schleife – auf den Clip geklebt. Darüber kommen diverse Accessoires. Dabei ist der Fantasie keine Grenze gesetzt. Sie können Ohrringe oder Schmuckvarianten verwenden, Knöpfe und vieles mehr. Farblich ist natürlich alles möglich – für eine Hochzeit bieten sich Weiß oder Ivory an, wobei auch Pastellfarben möglich sind wie rosa oder lindgrün.

Vielleicht sollen die Schuhklammern ja das Blaue sein, das jede Braut tragen sollte. Dann kann man dies gleich nutzen und die Brautjungfern variieren diese an den eigenen Schuhen in einem anderen Blauton? Hier ist so Vieles gestalterisch möglich, das einen besonderen und individuellen Touch in die Sache bringt. Und wer sich für eine Hochzeit als Gast keine neuen Schuhe zulegen möchte, sondern lieber auf seine Abendschuhe setzt, die bereits gut eingelaufen sind – kein Problem. Mit einem Schuhclip sind sie dem Anlass schnell angepasst und werden dazu noch von niemandem wiedererkannt.

Sollten sie weniger der Basteltyp sein, können sie ganz bequem die Angebote auf Brautschuhe-Ivory.de durchstöbern. Hier werden sie ganz sicher fündig.

Material für Schuhclips

Außer den bereits erwähnten Materialien für Schuhclips ist die Auswahl vollkommen uneingeschränkt. Vom Holzknopf über Perlen bis zu Federn ist alles möglich. Es darf glitzern oder auch matt ausfallen, mit Naturmaterialien spielen (z.B. Muscheln) oder auch komplett künstlich sein. Sehr „in“ sind auch Vintage-Klammern, die ein wenig Romantik und die Erinnerung an die „gute alte Zeit“ mitbringen. Schmetterlinge und Schleifen, Perlen oder Blüten – es ist alles erlaubt, was gefällt. Bei den Brautschuhen sollte der Schmuck des Schuhklammern nicht zu groß und schwer sein, denn er muss viele Stunden durchhalten und sollte keinesfalls den Saum des Brautkleides berühren und damit behindern.

Vielleicht greifen Sie auch bei den Schuhclips für die Hochzeit den Trend auf, dass die Braut etwas Getragenes an sich haben sollte. Wie wäre es mit den Schuhklammern von der besten Freundin, die diese zu ihrer Hochzeit trug?

Überlegen Sie es sich, welche Accessoires zum Anlass passen – übrigens kann man die Schuhclips auch problemlos den Tag über wechseln.